• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image

Richard Putz gewinnt den „The Sir Ian Stoutzker Prize“

Nach drei sehr intensiven Wettbewerbstagen und einer „schwierigen, aber zugleich eindeutigen Entscheidung“, so die musikalisch aus verschiedensten Sparten kommende neunköpfige Jury, wurde der Percussionist Richard Putz mit dem heuer zum ersten Mal vergebenen The Sir Ian Stoutzker Prize ausgezeichnet. Förderer der mit 20.000 Euro hoch dotierten Auszeichnung ist der britische Geschäftsmann und Philanthrop Sir Ian Stoutzker, der gemeinsam mit Yehudi Menuhin 1977 die Organisation Live Music Now gründete.
Doch auch die fünf Finalistinnen und Finalisten, die am Freitag nominiert und am Samstag um den Preis konzertiert haben, gingen nicht leer aus. Je 1.000 Euro gingen an Max Volbers (Blockflöte), Zhelin Wen (Kontrabass), Julia Marianna Zolnacz (Querflöte), Santiago Sanchez (Gesang) und Max Tavella (Gesang).

The Sir Ian Stoutzker Prize 2019

„THE SIR IAN STOUTZKER PRIZE“ zeichnet die im Wettbewerb herausragende studentische Persönlichkeit aus, die mit musikalischer Gestaltungskraft, Poesie und einzigartiger Ausstrahlung zu überzeugen versteht. Der Preis wird ab 2019 jährlich ausgelobt und richtet sich an Studierende aus künstlerischen Instrumental- und Gesangsklassen der Universität Mozarteum Salzburg (nur Bachelor- und Masterstudierende mit einer aufrechten Zulassung). Förderer der hoch dotierten Auszeichnung (EUR 20.000,–) ist der erfolgreiche britische Geschäftsmann und Philanthrop Sir Ian Stoutzker, der mit Yehudi Menuhin befreundet war und gemeinsam mit ihm 1977 die Organisation LIVE MUSIC NOW gegründet hat.

Jury Vorsitz: VRK Univ.-Prof. Mag. Hannfried Lucke

Auswahlverfahren 2019

Maximal eine Studierende/ein Studierender pro Klasse kann für die Teilnahme am Wettbewerb vorgeschlagen werden.
Die Anmeldung zur Vorauswahl (Preselection) erfolgt über die Sekretariate der Departments 2, 3, 4, 5, 6 bzw. das Sekretariat des Instituts für Alte Musik (INAM).
Folgende Anzahl an Kandidatinnen/Kandidaten für die Erste Runde können weitergeleitet werden:
  • Department 2 fünf Studierende
  • Department 3 neun Studierende
  • Department 4 vier Studierende
  • Department 5 neun Studierende
  • Department 6 eine Studentin oder ein Student
  • INAM 3 Studierende

Anmeldung

ANMELDUNG beim jeweiligen Departmentssekretariat bzw. INAM
Bis spätestens 15. Oktober 2019
  • Empfehlung des ZKF-Verantwortlichen
  • Lebenslauf
  • Nachweis der aufrechten Zulassung zum Wintersemester 2019/2020
  • Programme:
    Erste Runde: Werke oder einzelne Sätze von Werken aus mindestens zwei Epochen, Dauer: 20 Minuten
    Finalrunde: Programm nach eigener Wahl, Dauer 30–45 Minuten
    Hinweis: Die vorgesehene Spieldauer darf nicht überschritten werden.
    (Es wird abgebrochen!)
    Die Programme der beiden Runden müssen verschieden sein, eine Wiederholung eines Werkes ist nicht zulässig. Es dürfen auch einzelne Sätze aus größeren Werken vorgetragen werden.
  • Kenntnisnahme und Einverständniserklärung zur Verpflichtung, für den Fall einer Auszeichnung, am Preisträgerkonzert am Abend des 14. Dezember 2019 unentgeltlich mitzuwirken.
  • Name und Kontaktdaten sowie verbindlichen Erklärung (auch bzgl. Mitwirkung beim Preisträgerkonzert) einer etwaigen Klavierbegleitung.
    (Jede Kandidatin/jeder Kandidat ist selbst verantwortlich für eine Klavierbegleitung sofern notwendig.)

Anmeldeschluss:
15. Oktober 2019



KONTAKT: