Top Image
Wettbewerb
Juries in competition
07.02.2019-13.02.2019
Großes Studio | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Solitär | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Wiener Saal | Stiftung Mozarteum | Schwarzstraße 26 | 5020 Salzburg
Eine Veranstaltung von: Department Tasteninstrumente
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Klavierwettbewerbs „Juries in Competition“ präsentieren sich drei hochkarätigen Jurys, die unabhängig voneinander eine Wertung abgeben.

Die Kandidatinnen und Kandidaten spielen im Solitär - das Publikum kann sich sowohl die Kandidatinnen und Kandidaten im Solitär als auch die "Geisterhand - Technologie" im Wiener Saal ansehen.

Termine:
1. Runde
07.02.19 ab 09.30 Uhr und ab 16.00 Uhr
08.02.19 ab 09.30 Uhr und ab 15.30 Uhr

2. Runde
09.02.19 ab 09.30 Uhr und ab 16.00 Uhr
10.02.19 ab 09.30 Uhr und ab 16.00 Uhr
11.02.19 ab 09.30 Uhr (nur bei max. Teilnehmerzahl)

3. Runde
12.02.19 ab 10.00 Uhr und ab 16.00 Uhr

Im Zeitplan der zweiten und dritten Runde können sich durch das neuartige Konzept dieses Wettbewerbes Änderungen ergeben!

Galakonzert mit Preisverleihung im Großes Studio
13.02.19 um 19.00 Uhr

Künstlerische Leitung: Klaus Kaufmann

Wissenschaftlich begleitet wird das künstlerisch-wissenschaftliche Mozarteum-Projekt des Departments für Tasteninstrumente und des Departments für Musikwissenschaft von Joachim Brügge und Rainer J. Schwob vom Institut für musikalische Rezeptions- und Interpretationsgeschichte.

Weitere Informationen unter: www.uni-mozarteum.at/de/kunst/jic
Durch das allgemein hohe pianistische Niveau entscheiden bei Wettbewerben oftmals nur noch subjektive Nuancen. So kam es an der Universität Mozarteum zur Überlegung, einmal dieselbe musikalische Interpretation gleichzeitig von mehreren Jurys bewerten zu lassen, um eine höhere Objektivität zu erzielen und die Möglichkeit unterschiedlicher Resultate zu dokumentieren.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Klavierwettbewerbs „Juries in Competition“ präsentieren sich drei hochkarätigen Jurys, die unabhängig voneinander eine Wertung abgeben. Sie absolvieren auf diese Weise de facto drei Wettbewerbe in einem. Durch zwei „online“ miteinander verbundene Flügel (Enspire Pro System von Bösendorfer) wird das Gespielte obendrein zeitgleich und identisch in einen anderen Saal übertragen. Es werden also zwei Jurys die Pianistinnen und Pianisten visuell und akustisch erleben, während sie von der dritten Jury ausschließlich akustisch wahrgenommen werden.
Wissenschaftlich begleitet wird das künstlerisch-wissenschaftliche Mozarteum-Projekt des Departments für Tasteninstrumente und des Departments für Musikwissenschaft von Joachim Brügge und Rainer J. Schwob vom Institut für musikalische Rezeptions- und Interpretationsgeschichte (IMRI).

Sponsoren und Kooperationspartner:
Bösendorfer
Bankhaus Carl Spängler
Eliette und Herbert von Karajan Institut & Karajan Archiv
European Academy of Sciences and Arts
Stiftung Mozarteum Salzburg
Maestro Graziano Mandozzi
Hotel Sacher Salzburg
Gvido
Alle Durchgänge des Wettbewerbs sind öffentlich bei freiem Eintritt!

Galakonzert mit Preisverleihung am 13. Feb. 2019 im Großen Studio
Karten:
Eintritt 20.-/erm. 10.- Euro
erhältlich im Kartenbüro
der Stiftung Mozarteum
(Ö1-Clubmitglieder erhalten
10% Ermäßigung auf die Kartenpreise)